Seit dem Jahr 2000 hat STAPP AB für das schwedische Militär 134 Öko-Kugelfänge gebaut. 50 weitere Öko-Kugelfänge sind bis dato in Dänemark errichtet worden. STAPP verfügt über Vertretungen in Schweden, Dänemark, Norwegen und den USA.

Schon seit Langem ist die Bleibelastung auf Schießständen ein großes Problem. Dieses Problem hat sich Gerth Moberg zu Herzen genommen und den STAPP-Öko-Kugelfang entwickelt. Nach jahrelangen Tests und Beratungen wurden die ersten Öko-Kugelfänge im Jahre 2000 in Schweden gebaut, und kurz danach auch in Dänemark die vorhandenen Schießstände mit dem STAPP-Öko-Kugelfang ausgerüstet. Kein anderer Kugelfang reduziert die Belastung gleich gut wie der STAPP-Öko-Kugelfang.

2009 übernahm Marcus Moberg die Geschäftsführung von seinem Onkel Gerth Moberg. Noch gibt es große Märkte, denen die Vorteile des STAPP-Öko-Kugelfangs nicht bewusst sind, doch wird das Thema Bleibelastung rege diskutiert. Die Umweltanforderungen werden immer strenger, und wir hoffen, dass schon in wenigen Jahren deutlich mehr gegen dieses Problem unternommen wird, das der Umwelt und uns Menschen schadet.